Sommer in den Speichen

Sommer in den Speichen

Bring mich im Sausewind, 
zu meinen Liebsten, 
Heim geschwind.

Über Wiesen und Hügel, 
flieg ich dahin, 
auch ganz ohne Flügel.

Die Räder, sie tragen, 
fort immer fort, 
ganz ohne Klagen.

Bei schönem Gewetter, 
lacht die Sonne, 
wird´s netter und netter.

Frei von allen Zwängen, 
da singt das Herz, 
lässt sich nicht bedrängen.

Bei Licht, Luft und Natur, 
genieß ich das Leben, 
ganz rein, ganz pur-

Lass Rock und Haar wehen, 
befrei  die Seele, 
um an des  Sommers Schönheit 
zu vergehen.

8,9,10 - Ich komme

8,9,10 - Ich komme

Paul Klee

Paul Klee