Der Beobachter

Der Beobachter

Wenn doch nur jemand stehen bliebe
und sähe was im Schatten liegt.
Wenn doch nur einer seinen Blick
und seinen Kopf nach unten bückt.
Wenn irgendjemand nur verstünde,
dass nur der, der sucht auch findet.
Dann müsste er nicht Tag für Tag
warten bis ein Passant sich fragt:
Was ist nur in dem Korb da drin,
dem herrenlosen Findelkind?
Was wartet unterm Deckeldunkel
seit Wochen schon und vielen Stunden?
Und er versucht versteckt zu sehen
wie Schritte kommen - und auch gehen.
Da klackern Schuhe - wird`s gefunden?
Doch sie sieht nach oben, nie nach unten.
Wenn sie doch nur stehen bliebe
und sähe was im Schatten liegt.


Verästelte Wirrungen

Verästelte Wirrungen

Zeitschleifen

Zeitschleifen